Häufig gestellte Fragen:

Fragen Allgemein:

Fragen zum Vergleichsrechner:

Fragen zum Antrag:

Fragen zum Anbieterwechsel:

Fragen Allgemein:

Wie läuft der Stromanbieterwechsel ab?

Nachdem Sie sich für einen neuen Stromanbieter entschieden haben, gehen Sie auf "zum Antrag". Sie können sich dann für einen direkten online Wechsel entscheiden oder die Unterlagen anfordern und selbst abschicken (im Beispiel wird ein Antragsweg komplett durchgegangen).
Wenn Sie dies getan haben wird Ihr Antrag von CHECK24 (Stromanbieter Bayern.de ist Partner von CHECK24) geprüft und weitergeleitet. Danach werden Sie per E-Mail informiert. Sie erhalten dann eine Auftragsbestätigung Ihres neuen Stromanbieters, dies geschieht innerhalb von sechs Wochen. Der neue Stromanbieter kündigt auch Ihren alten Stromversorger. Dieser schickt Ihnen dann noch eine Abschlussrechnung.

Kann man auch als Mieter wechseln?

Ja, wenn Sie die Stromrechnung direkt von ihren Versorger bekommen. Sie müssen Ihn auch nicht über einen Wechsel informieren. Falls Sie die Abrechnung über Ihren Vermieter läuft, müssen Sie sich mit ihn in Verbindung setzen.

Gehe ich durch den Anbieterwechsel ein Risiko ein oder könnte es zu Stromausfall kommen?

Nein, es entsteht kein Risiko, die Stromversorgung ist genauso sicher wie bei ihren alten Stromanbieter.

Wie lange ist die Vertragslaufzeit beim neuen Stromanbieter?

Die Vertragslaufzeiten variieren zwischen einem Monat und zwei Jahren. Wenn Sie den Vertrag nicht kündigen wird er jeweils um einen weiteren Monat bzw. Jahr verlängert.

Bekomme ich einen neuen Stromzähler?

Nein, Sie behalten Ihren alten Stromzähler.

Fragen zum Vergleichsrechner:

Was ist der Unterschied zwischen monatliche/quartalsweise oder jährliche Abrechnungen?

Jährliche Abrechnung:

  • billiger als bei eine monatlichen/quartalsweisen Abrechnung
  • Die Vertragslaufzeit ist in der Regel ein Jahr (wird jährlich automatisch verlängert)
  • Der Verbrauch wird jährlich im voraus bezahlt werden.

monatliche Zahlweise:

  • ist teurer als bei einer jährlichen Abrechnung.
  • Die Vertragslaufzeit ist kürzer (bis zu einen Monat, mit einer monatlichen Verlängerung)
  • Es wird monatlich/quartalsweise ein Teilbetrag des Jahresverbrauch abgebucht.

Was bedeutet Ökostrom?

Unter Ökostrom versteht man Strom der aus regenerative Energiequelle erzeugt werden. Also Kraftwerke die Biomasse, Sonnen-, Wasser- oder Windenergie nutzen. Im Stromvergleichsrechner werden diese grün dargestellt.

Was ist ein Neukundenbonus?

Ein Neukundenbonus ist ein Geldgeschenk das Sie erhalten, wenn Sie zu diesen wechseln. Voraussetzung ist, dass Sie mit dem Anbieter in den letzten 6 Monaten noch keine Verträge eingegangen sind.

Was sind Tarife mit Kaution?

Bei Stromtarifen mit Kaution müssen Sie je nach Verbrauchsvolumen und Abrechnungsart mehrere 100 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Die Kaution bekommen Sie bei Vertragsende wieder zurück. Der Vorteil ist das bei Tarifen mit Kaution billigeren Strom bekommen.

Was bedeutet Preisgarantie/Preisfixierung?

Für den angegebenen Zeitraum garantiert der Stromanbieter keine Preiserhöhung.

Was bedeutet Vorauskasse?

Vorkasse bedeutet eine Vorauszahlung des Stromverbrauchs.

Wie finde ich den billigsten Strom für mich?

Nach Eingabe der Postleitzahl und des Stromverbrauchs, findet sich der günstigste Stromanbieter am Anfang der Liste. Den günstigsten Stromanbieter sollten Sie mit den Standardeinstellungen finden.

Worauf sollte ich beim Vergleichen acht geben?

Beachten Sie, bei Tarifen mit Neukundenbonus, dass dieser im zweiten Jahr weg fällt. Insbesondere bei Tarifen mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Wenn Sie im Vergleichsrechner den Hacken bei "Neukundenbonus berücksichtigen" entfernen wird dieser nicht mehr berücksichtigt, aber in den Eckdaten noch angezeigt.

Fragen zum Antrag:

Was sollte ich beim Ausfüllen des Antrages beachten?

Der Wechselantrag muss vollständig und korrekt ausgefüllt werden.

Wo finde ich den Stromzähler und die Zählernummer?

Bei Eigentumshäusern findet sich der Stromzähler in der Regel im Sicherungskasten. Dieser ist meist im Keller. Sollte er nicht im Sicherungskasten. Ist er zwischen der Versorgungsleitung die von der Außenwand zum Sicherungskasten führt.
In Mehrfamilienhäusern findet sich der Stromzähler meist im Zählerschrank (kann auch in einer Wand integriert sein). Dieser befindet sich im Keller oder im Treppenhaus. Falls Sie ihn nicht finden, fragen sie Ihren Hausmeister, Hausverwaltung oder Vermieter. Die Zählernummer finden Sie auf den Stromzähler oder auch in der Stromrechnung.

Gibt es eine Widerspruchsfrist und wenn ja wie lange?

Sie besitzen eine 14-tägige Widerspruchsfrist nach Vertragsunterzeichnung. Den Widerspruch müssen Sie an den Stromanbieter schicken mit dem Sie den Vertrag unterzeichnet haben.

Fragen zum Anbieterwechsel:

Kostet der Wechsel des Stromanbieters etwas?

Nein, der Wechsel kostet nichts.

Welche Änderungen entstehen durch den Wechsel des Stromanbieters?

Folgende Änderungsergeben sich: Ihre Stromrechnung erhalten Sie vom neuen Anbieters, ebenso zieht dieser die Abschläge ein Sie behalten ihren jetzigen Stromzähler, an den sich auch nichts geändert werden muss.

Wer kündigt den Vertrag mit den jetzigen Stromanbieters?

Dies übernimmt der neue Energieversorger.

Wie lange dauert ein Wechsel des Anbieters?

Durch gesetzlich festgelegte Fristen dauert diese nach Antragstellung ca. sechs bis acht Wochen. Der Anbieterwechsel kann sich in manchen Fällen etwas verzögern, das hängt von den Kündigungsfristen des alten Stromanbieters ab.

Bekomme ich schon gezahlte Abschläge des alten Anbieters zurück?

Bei einem Wechsel bekommen Sie eine Abschlussrechnung von ihren alten Versorger. In der wird ihr Verbrauch bis zur Umstellung abgerechnet und zu viel bezahlte Abschläge zurückgezahlt.